• Wo finde ich ein Zitronenkuchen Rezept ?

    Wo finde ich ein Zitronenkuchen Rezept ?

    Wo finde ich ein Zitronenkuchen Rezept ? Das das so schwierig bei mir sein könnte, das hätte ich nicht gedacht. Selbstverständlich hätte ich einfach google fragen können. Wollte ich aber nicht. Ich dachte so, ich schaue in mein Regal mit meinen vielen Back und Kochbüchern, ziehe mein ältestes Backbuch aus dem Regal und schaue und in das Inhaltsverzeichnis unter Z und dann habe ich das Rezept. So war der Plan. Das entpuppte sich aber nach einem Satz mit X. Nämlich nichts. In dem Backbuch war alles, andere aber kein Zitronenkuchen. Etwas verdattert war ich schon. Also suchte ich weiter. So langsam wurde ich schon etwas frustriert und wollte mich schon an mein Laptop setzten und google fragen, oder bei Pinterest nachsehen.

    Aber irgendetwas drängte mich und ich Griff in das unterste Regal, wo meine älteren Weight Watchers Koch und Backbücher stehen. Das ich dort ein Rezept finden würde, das hätte ich nicht gedacht und noch viel viel mehr schöne Rezepte. Die Rezepte sind passend zur Jahreszeit gegliedert und da jetzt gerade die Erdbeeren – Rhabarber Saison ist und Ihr dürft euch noch auf schöne Rezepte freuen.

    Die Kuchen werden mit Halbfettmargarine oder Halbfettbutter gebacken. Ich backe seit vielen Jahren schon so. Seit ich damals das erste mal bei Weight Watchers an dem Programm teilgenommen hatte. Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert, das es nicht schmecken würde. Abgesehen davon, das es auch noch niemand wusste oder weiss. Also alles eine Kopfsache. Ihr könnt das Rezept aber für euren Geschmack anpassen und anstelle der Halbfettmargarine, eure Zutat nehmen. Wer den Kuchen etwas süßer haben möchte, der nimmt etwas mehr Zucker, aber ich finde, der Zitronenkuchen ist süß genug.

    Die Erdbeer-Rharbarer-Muffins sind auch aus diesem Weight Watchers Backbuch.

    Zitronenkuchen

    Zutaten

    (für 16 Stücke)

    • 2 unbehandelte Zitronen
    • 240 g Mehl
    • 80 g Stärkemehl
    • 1/2 Päckchen Backpulver
    • 105 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 160 g Halbfettmargarine
    • 3 Eier
    • 1 Päckchen Zitronenaroma
    • 3 EL Puderzucker

    Zubereiten

    1. Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und beide Früchte halbieren. Saft auspressen und 2 Eßl zur Seite stellen.
    2. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen. Zucker, Salz und Margarine schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehlmischung mit Zitronenschale, -saft und Aroma zugeben und alles ca. 4 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
    3. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (ca 26 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
    4. Kuchen auskühlen lassen. Puckerzucker mit restlichem Zitronensaft verrühren und Kuchen damit überziehen

    Ich bin gespannt ob euch das Rezept auch so gut gefällt wie uns. Wenn Ihr schönen Zitronenkuchen Rezepte oder Muffins Rezepte habt, schreibt mir doch. Da mein Mann den Zuckerguss nicht so mag, gab es bei uns Puckerzucker über den Kuchen.

    Bis bald

    eure

    Elke.Works

    Zitronenkuchen-nach-Weight-Watcher-Elke.Works

    Zitronenkuchen

    Gericht Kuchen
    Küche Deutschland
    Portionen 16 Stücke
    Elke Voß | Elke Voß | Elke.Works

    Zutaten

    • 2 unbehandelte Zitronen
    • 240 g Mehl
    • 80 g Stärkemehl
    • 1/2 Päckchen Backpulver
    • 105 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 160 g Halbfettmargarine
    • 3 Eier
    • 1 Päckchen Zitronenaroma
    • 3 EL Puderzucker

    Zubereitung

    1. Zitrone heiß abwaschen, Schale abreiben und beide Früchte halbieren. Saft auspressen und 2 Eßl zur Seite stellen.

    2. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen. Zucker, Salz und Margarine schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehlmischung mit Zitronenschale, -saft und Aroma zugeben und alles ca. 4 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.

    3. Tei in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (ca 26 cm) füllen und im vorgheizten Backofen bei 175 Grad ca 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

    4. Kuchen auskühlen lassen. Puckerzucker mit restlichem Zitronensaft verrühren und Kuchen damit überziehen

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: