• #Sonntagsglück mit Schoko-Orangen-Cookies

    #Sonntagsglück mit Schoko-Orangen-Cookies

    Mein erster Sonntagsglück Post für 2018 bei Soulsistermeetsfriends auf den ich mich so richtig gefreut habe. Warum? Weil ich schon so viele schöne und interessante Blogs gefunden habe. Mit Cookies möchte ich mein Sonntagsglück heute beginnen. Im Dezember hatte ich es durch viele unglückliche Umstände nicht geschafft Plätzchen oder sonstiges zu Backen. Heute war ein ruhiger Sonntag für mich und meinen Mann. Schon lange hatte ich vor aus meinem Cookies Buch von Dr. Oetker etwas zu backen und heute passte es.

     

    Schoko-Orangen-Cookies

    Zum Vorbereiten

    1/2 Bio-Orange – 100 gr. weisse Schokolade

    Für den Teig

    100 gr. weiche Butter – 75 gr. braunen Zucker – 1 Prise Salz – 1 Ei (M) – 120 g Weizenmehl – 1 Msp Natron – 1 gest. TL Kardamom

    Zum Garnieren: 50 g weisse Schokolade

    Zum Vorbereiten von der halben Orange (heiß abwaschen und abtrocknen) die Schale fein abreiben. Weisse Schokolade in kleine Stücke hacken

    Für den Teig Butter mit Zucker, Salz und Orangenschale in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten mit einem Mixer (Rührstäbe) zunächst kurz auf niedriger Stufe und dann auf höchster Stufe schaumig schlagen. Das Ei hinzugeben und 1 Minute unterschlagen.

    Mehl mit Natron und Karton gut vermischen, auf die Butter-Ei-Masse geben und mit einem Teigschaber unterheben. Dann die Schokostücke unterheben.

    Den Teig mit 2 Esslöffel oder einem Eisportionier in gleich großen, runden Häufchen auf ein Backblech (gefettet mit Backpapier belegt) setzten, dabei genügend Abstand lassen. Die Teighäufchen mit einem Wasser getauchten Löffel zu flachen Cookies verstreichen Das Backblech in den vorgeheizten schieben. Die Cookies 12-15 Minuten backen.

    Die Cookies mit dem Backpapier von dem Backblech auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

    Zum Garnieren Schokolade in kleine Stückchen brechen und im Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade in einem Einwegspritzbeutel oder Gefrierbeutel geben und eine kleine Ecke abschneiden. Schokolade als Gitter auf die Cookies spritzen und trocken lassen. Da ich dummerweise weisse Schokolade mit Crisp gekauft hatte, ging das mit dem garnieren nicht und somit gab es „nur“ Puderzucker über die Cookies. Aber die Crisp Schokolade in den Cookies hat einen tollen Geschmack und biss. Crisp 🙂

    Den Backofen vorheizen: Ober/Unterhitze etwa 200 Grad, Heißluft ca 180 Grad

     

    Guten Appetit

     

     

     

     

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    5 Kommentare

    1. 7. Januar 2018 / 15:14

      Das Rezept, liebe Elke, liest sich gut und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
      Gleich ist Kaffeezeit. Dann wünsche ich guten Appetit. Wenn Du mir zwei Cookies
      anbietest, trinke ich dazu eine Tasse heiße Schokolade…
      Einen schönen Sonntag, danke für Deinen Besuch bei mir, liebe Grüße
      Edith

      • 7. Januar 2018 / 19:33

        Liebe Edith,

        Du hast Glück. Es sind für Dich noch welche übrig geblieben.
        Wann kommst Du denn ?

        Liebe Grüße, Elke

    2. 7. Januar 2018 / 20:33

      Liebe Elke,
      auf der Suche nach etwas anderem für Sonntags bin ich auf deine Schoko-Orangen-Cookies gestoßen.
      Ich möchte gerne das Rezept am nächsten Wochenende ausprobieren.
      Liebe Grüße und schon mal vielen Dank
      Gabi

      • 7. Januar 2018 / 22:50

        Liebe Gabi,

        ich war ja erst etwas skeptisch. Aber selbst meine Schwiegermutter war sofort begeistert.
        Lasst sie euch schmecken.

        Gerne und Liebe Grüße zurück.
        Elke

    3. 2. Februar 2018 / 19:16

      Dein Mann wird ja verwöhnt 😉 aber bin überzeugt, er hat es verdient. Ich mag deine Rezept, sind immer gut umzusetzen und machen Spaß etwas zu backen!
      Liebe Grüße
      Caro

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: