Schinken Pizza – Weight Watcher geeignet

Schinken Pizza – Weight Watcher geeignet. 

Einige haben es ja mitbekommen, ich hatte es auf Instagram und Facebook mitgeteilt. Seit drei Wochen bin ich ja wieder bei Weight Watcher angemeldet und ich möchte das mein Mann die Umstellung gar nicht so merkt. 

Am Teig sollte es sowieso nicht scheitern, da habe ich viele, die auch WW geeignet sind. 

Es happert ja meistens am Belag und da sind die Geschmäcker bei meinem Mann und mir absolut unterschiedlich. Mein Mann der immer lustiger weise sagt: Na, hast Du Dir eine Gemüsepizza gemacht 😂

Er selbst mag lieber seine Pizza mit Salami, Peperoni, Zwiebeln, Gemüsegurke und Käse. Aber beim Käse muss ich sagen, das mag er auch nicht so dick. 

Wie das eben so mal ist, da wuselt man im WW und das kurz vor dem Urlaub, zwischen Kofferpacken und Co und findet dann diese Silikon-Pizza-Formen von Lurch gekommen. Vollkommen begeistert habe ich dann die beiden Formen bestellt und mit in den Urlaub genommen. Ich gebe zu, im Urlaub hatten wir gekauften Teig genommen. Was mir aber besonders gut an den Formen gefällt. Die Formen haben die perfekte Portionsgröße. 

Zuhause habe ich jetzt unseren eignen Pizza – Teig hergestellt. Etwas viel Teig wie ich festgestellt habe. Insgesamt 8 Pizzas habe ich auch dieser Menge Teig bekommen. Das nächste mal werde ich nur die hälfte am Teig vorbereiten. Dafür haben sich die anderen Mitbewohner bei uns 🙂 über diese Pizza gefreut. 😄

ZUTATEN BASIS – PIZZATEIG 

  • 750 g Weizenmehl,
  • 2 TL Jodsalz,
  • 1 Päckchen Hefe,
  • 1 TL Zucker,
  • 500 ml Wasser (lauwarm)

ZUTATEN FÜR DEN BELAG 

  • 1 Dose Stückige Tomaten mit Pizzagewürz und 1 Tel Senf gemischt 
  • Lauch
  • Schinkenwürfel,
  • Streukäse

UND SO WIRD’S GEMACHT –

Backofen vorheizen: 220 °C (Umluft: 200 °C)

Mehl (bis auf 1 EL), Hefe, Salz und Zucker in eine Schüssel geben und mischen.

  1. In die Mitte eine Mulde drücken und das Wasser hinein geben.
  2. Den Teig kneten.
  3. Den Esslöffel Mehl auf die Arbeitsplatte geben und den Teig darauf ordentlich durchkneten. Bei mir war er sehr klebrig und matschig. Deswegen habe ich noch ein wenig mehr Mehl dazu gegeben.
  4. An einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.
  5.  Der Teig wird dünn ausgerollt und in die Form gedrückt. Bei mir wurden es 8 Formen
  6. Ohne Form: Den Teig in 4 Teile teilen und ausrollen oder auf einem Pizzastein zubereiten.
  7. Je nach gusto belegen!
  8. Auf einem Backblech für 15 – 18 Minuten backen.

Ja, so kann man den Teig auch zubereiten, ich habe aber den Teig im Thermomix zubereitet. 

Da ich ja dem nicht einfetten etwas skeptisch gegenüber stehe, auch wenn es heisst, Silikonformen muss man nicht einfetten, habe ich die Silikonform etwas mit Mehl bestäubt. 

Lurch-Silikon-Form

…und ? Nichts… genau.. nichts ist haften geblieben und ich bin begeistert. 

In die Spülmaschine kann man die Formen auch geben. Sie sind Spülmaschinen geeignet. Aber ich wasche die Formen lieber mit der Hand und es ging auch ganz fixt, weil ausser dem bisschen Mehl was übrig war, nichts haften geblieben ist. 

Ach so ! 😂 

Als Belag hatte ich eine WW freundliche. Ich habe Schinkenwürfel genommen (ohne Fett), Lauch, Schnittlauch und 1 Esslöffel Käse.

Den Käse reiben wir mit meiner Reibe von Pampared – Mikroplane immer selbst.  Ich mag den fertig geriebenen Käse aus den Tüten nicht und ausserdem können wir dann auch die Menge selbst variieren und es bleibt nichts übrig. Oft war es so, das noch etwas in der Tüte war und dann hieß es , ach mach einfach noch mit drauf. Ja, kein wunder das dann irgendwann die Kilos sich durch so etwas und den Wechseljahren nach oben gingen.

Lurch-Silikon-Form

Wie sagte meine Oma immer. Klein Vieh macht auch Mist.   Wie wahr. 

Ich bin begeistert von den Silikonformen, von meinem Pizzastein auch, den ich dann aber doch lieber nutze, wenn wir viele Personen sind. Für unseren 2 Personen Haushalt sind diese Formen einfach nur Ideal. 

Drucken
Lurch-Silikon-Form

Pizza Teig - Weight Watcher geeignet

Länder & Regionen Deutschland
Portionen 8
Elke.Works elke.works

Zutaten

  • 750 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 Päck Hefe
  • 500 ml Wasser (lauwarm)

Anleitungen

  1. UND SO WIRD’S GEMACHT –

    Backofen vorheizen: 220 °C (Umluft: 200 °C)

    Mehl (bis auf 1 EL), Hefe, Salz und Zucker in eine Schüssel geben und mischen.

    In die Mitte eine Mulde drücken und das Wasser hinein geben.

    Den Teig kneten.

    Den Esslöffel Mehl auf die Arbeitsplatte geben und den Teig darauf ordentlich durchkneten. Bei mir war er sehr klebrig und matschig. Deswegen habe ich noch ein wenig mehr Mehl dazu gegeben.

    An einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.

    Wer die Formen hat, kann den Teig in 8 Teile teilen. Der Teig wird dünn ausgerollt und in die Form gedrückt.

    Je nach Lust und Laune belegen!

    Auf einem Backblech für 15 – 18 Minuten backen.

Guten Appetit…. wie macht Ihr eure Pizza so. Sei es nach WW oder die ganz normale Variante und was für Formen oder Pizzasteine nutzt Ihr?

Eure

elke.works

 

Lurch-Silikon-Form

PS: Werbung ( aber die Formen habe ich selbstgekauft)

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
Folge:

3 Kommentare

  1. 11. September 2018 / 09:52

    Mhhh das sieht aber sehr lecker aus. Toll, dass die Pizza WW geeignet ist 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  2. 11. September 2018 / 12:05

    Hallo Elke!

    Das Rezept ist ja wirklich easy und ich dachte immer, Pizzateig wäre schwer zu machen.
    Allerdings mache ich zu Hause so gut wie gar keine Pizza. Wenn ich Lust auf Pizza habe, dann gehe ich zum Italiener.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit WW. Ich habe vor einigen Jahren damit sehr viel Erfolg gehabt.

    Liebe Grüße,
    Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: