• Quarkstollen-Konfekt mit Cranberrys

    Quarkstollen-Konfekt mit Cranberrys

    An meinem ersten Urlaubstag war ich sehr produktiv :-). Zuerst wurde die Orangenmarmelade gekocht, dann das Quarkstollen-Konfekt gebacken und zum Schluß noch die schnellen Pistazien-Taler.

    Die Ruhezeit für die Pistazien-Taler habe ich genutzt um meine 6 km Nordic-Walking runde zu laufen. Nach diesen vielen Düften in der Küche tat die frische Luft gut.

    Ich liebe ja Stollen, nur das Orangad überhaupt nicht. Als Kind habe ich es immer aus dem Stollen herausgeprukelt. Meine Mutter bekam dann immer eine Krise. Vor 12 Jahren wurde dann meine Fructoseintoleranz festgestellt und das Thema Stollen hatte sich somit erledigt.

    Um so glücklicher war ich, als ich bei Daniela auf dem Blog das Quarkstollen Rezept fand. Daniela hat eine Histamin- Intoleranz und wer eine FI hat, den begleitet eine Histamin-Intoleranz meistens mit. Nicht immer, aber bei mir ist es so.

    Das Rezept habe ich für mich und mein derzeitiges WW Program abgewandelt. Aber das schreibe ich euch gleich bei den Zutaten dazu, bzw. nach dem / Schrägstrich schreibe ich euch auf, welche Zutat oder wieviel ich genommen habe.

    Quarkstollen-Konfekt mit Cranberrys

    Zutaten

    • 75 g Butter / Halbfettmargarine
    • 80 g Zucker / 50 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker (optional) / ich habe es weggelassen
    • 150 g Quark / Magerquark
    • 80 g getrocknete Cranberrys
    • 300 g Mehl
    • 10 g Weinstein-Backpulver

    Ausserdem:

    • 80 g Butter / Halbfettmargarine
    • 100 g Puderzucker
    Zubereitung
    1. Zuerst Butter, Zucker und optional den Vanillezucker schaumig rühren. 
    2. Den Quark dazu geben und gut untermischen.
    3. Danach das Mehl unterheben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
    4. Zuletzt die Cranberrys klein hacken und unter den Teig kneten. 
    5. Aus dem Stollenteig eine dicke Rolle formen und ein Zentimeter dicke Scheiben abschneiden, so dass kleine Stollen-Stücke entstehen.
    6. Das Stollen-Konfekt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen für 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad backen.
    7. Nach der Backzeit das Stollen-Konfekt etwas abkühlen lassen.
    8. Noch leicht warm mit geschmolzener Butter bestreichen und in Puderzucker wälzen.
    Anmerkungen bei Histamin-Intoleranz:

    Die Grundzutaten für das Stollen-Konfekt sind histaminarm. Bei den Trockenfrüchten solltet ihr nutzen, was ihr vertragt. Wenn es sich um umgeschwefelte Früchte handelt, sind Cranberrys oder Aprikosen ideal.

    Mein Mann war begeistert.

    Quarkstollen mit Cranberrys

    Gericht Kuchen
    Küche Deutschland
    Portionen 30 Stück
    Elke Voß | elke.works

    Zutaten

    • 75 g Butter
    • 80 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker (optional)
    • 150 g Quark
    • 300 g MEHL
    • 10 G Weinstein-Backpulver

    Ausserdem

    • 80 g Butter
    • 100 g Puderzucker

    Zubereitung

    1. Zuerst Butter, Zucker und optional den Vanillezucker schaumig rühren.

      Aus dem Stollenteig eine dicke Rolle formen und ein Zentimeter dicke Scheiben abschneiden, so dass kleine Stollen-Stücke entstehen.

    2. Den Quark dazu geben und gut untermischen.
    3. Danach das Mehl unterheben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

    4. Zuletzt die Cranberrys klein hacken und unter den Teig kneten.
    5. Aus dem Stollenteig eine dicke Rolle formen und ein Zentimeter dicke Scheiben abschneiden, so dass kleine Stollen-Stücke entstehen.
    6. Das Stollen-Konfekt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen für 10 bis 12 Minuten bei 200 Grad backen.
    7. Nach der Backzeit das Stollen-Konfekt etwas abkühlen lassen.
    8. Noch leicht warm mit geschmolzener Butter bestreichen und in Puderzucker wälzen.

    Ich wünsche euch viel Spaß beim nach backen und wer mit Histamin so seine Schwierigkeiten hat oder auch eine Unverträglichkeit, der kann sich viele schöne Rezepte und Tipps auf dem Blog von Daniela – Danielas-Foodblog holen.

    Ich wünsch euch eine schöne Weihnachtszeit.

    eure

    Elke.Works



    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: