Backen/ Food

Mini Apfelgaletten

Durch meine Fructose Intoleranz habe ich zusätzlich eine leichte Histamin Unverträglichkeit. Ich habe die Fruktose Intoleranz bereits seit 10 Jahren, also zumindest weiß ich es seit 10 Jahren und da ist man in vielen Rezepten und Dingen ja quasi so betriebsblind. Man kocht häufig dann nur das was man kennt bzw. die Zutaten und traut sich, zumindest ich, dann oft nicht an neue Sachen heran. Obwohl ich schon wirklich viel ausprobiere und experimentiere.

Daher kam mir die Blogparade wie gerufen.

Viele schöne neue Rezepte habe ich schon gelesen und ausprobiert und dieses Rezept von Daniela kam jetzt ganz neue auf Ihren Blog und es hat mich irgendwie gleich so herausfordern angesehen und ich dachte, das probiere ich aus. Ok, das mit dem gleichmäßig in gleich große Stücke beim Teig, da muss ich noch üben. Aber ich habe mir da schon für das nächste Mal etwas ausgedacht. Aber lecker…. sind die Mini-Apfel-Galetten auf jeden fall. Schaut doch auch mal bei Daniela auf dem Blog vorbei.

So, jetzt koche ich mir einen Kaffee und genieße meine Mini-Apfel-Galette.

Tschüss

eure  

 

Mini-Apfel-Glattes

Mürbeteig ist bei Histamin-Intoleranz ein toller Allround-Teig, den ihr mit jeglichen verträglichen Früchten belegen könnt. Das Rezept reicht für vier kleine oder eine große Galette.

Fertig in: 45 Minuten

Reicht für: 4 Mini-Galettes

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 75 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Mineralwasser
  • 230 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)

Für die Füllung:

  • 3 Äpfel
  • 3 EL brauner Zucker
  • 3 EL Wasser

Außerdem:

  • Puderzucker
  • eventuell Zimt (Vorsicht bei HIT!)

So geht’s:

  1. Für die Galettes zuerst den Mürbeteig kneten. Dazu alle Zutaten außer dem Mehl mit Knethaken vermengen, dann das Mehl zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Am besten auch einige Minuten mit den Händen kneten, damit der Teig wirklich glatt wird.
  3. In Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.
  4. Dann die Füllung zubereiten. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
  5. In einem Topf drei Esslöffel Wasser mit der gleichen Menge braunem Zucker aufkochen.
  6. Die Äpfel dazu geben und bei geschlossenem Topf auf mittlere Hitze zwei Minuten ziehen lassen. Zwischendurch umrühren.
  7. Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und in vier gleiche Teile schneiden.
  8. Jedes Teilstück einzeln rund ausrollen und mit den gut abgetropften Apfelscheiben belegen.
  9. Dabei außen einen Rand lassen und diesen nach dem Belegen über die Äpfel legen.
  10. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und die Galettes für 25 Minuten backen.
  11. Noch heiß mit Puderzucker und, wer ihn verträgt, Zimt bestreuen

 

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 4 times, 1 visits today)

Newsletter

abonnieren und von mir Post erhalten.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*