Allgemein

Lightroom | Mein Wochenendkurs bei der VHS Bielefeld

Ja genau, Ihr habt richtig gelesen. Am dritten Adventswochenende habe ich bei der VHS in Bielefeld an einem Lightroom Kurs teilgenommen. Jetzt sagt Ihr wahrscheinlich, ach das kann man sich auch selbst beibringen. Stimmt ! Kann man, möchte ich aber nicht. Ich bin jemand der gerne in einer Gruppe arbeitet und sich dort auch Ideen holt. Der Kurs sollte schon eine Woche eher stattfinden, aber die VHS hatte wohl Probleme mit dem derzeitigen Dozenten und suchte einen neuen und so verschob sich der Kurs. Heilfroh war ich, da mein Indesign Kurs schon ausgefallen war. Wir waren eine Gruppe von 7 Personen und schön unterschiedlich gemischt. Unser Dozent ein bekannter Fotograf aus Bielefeld. Mir gefiel seine ruhige Art und das er für jeden ein offenes Ohr und Bild hatte. Kam man mal nicht so mit, oder hatte dieses berühmt berüchtigte Brett vor dem Kopf, so war dies in dieser Gruppe nicht schlimm. Fragen waren erwünscht und Tipps und Tricks wurden untereinander weitergegeben. Auch unser Dozent lernte noch etwas dazu. Warum unser Dozent auch noch etwas dazu lernte? Jeder arbeitet in dem Programm oder meistens nutzt man in Lightroom nur die Dinge die man tagtäglich benötigt, die letzte Stunde von unserem Kurs fingen wir gemeinsam diverse Dinge an zu tüfteln. Was hat dies, was hat das, was hat jenes für Funktionen und wir gingen alles durch. So kamen wir auch an einem Punkt den unser Dozent noch nicht ausprobiert hatte und wir probierten gemeinsam aus. Neben mir hatte ich eine Fotografin sitzen und wir halfen uns gegenseitig. Auch Ihre Buchempfehlung ist spitze. Wie das ja so immer ist. Wenn man ein Programm nicht täglich benutzt verschwinden auch ein paar Dinge im Gehirn und man überlegt dann. “ Wie war das noch mal ? “

Ein Buch haben wir von der VHS zu unserem Kurs auch bekommen.

Bei der Bildbearbeitung geht es gar nicht oder ging es gar nicht darum ein Foto zu verändern, sondern aus einem Bild das beste oder positive herauszuholen. Wir konnten unsere eignen Fotos mitbringen oder die von unserem Dozenten nehmen.

Am Freitag bekamen wir die Ordnerstrukturen erklärt. Importieren, Exportieren, Stichworte, unter was Speichern etc.  Das muss ja auch sein und ich bin froh, das wir in Ruhe darauf eingegangen sind. Da gab es  schon viele Tipps und Tricks.

Samstag 9 Uhr ! Puh und ich war so müde…. Aber ich hatte es ja so gewollt. Ein starker Kaffee half und wir legten mit der Bildbearbeitung los. Es ging um Klarheit, Sättigung, Kontrast und wie ich was im Bild hervorhebe und noch gaaaanz viel mehr. Es war keine langweilige Theorie. Nein wir arbeiteten gemeinsam, an einem Foto. Nachdem wir das abgearbeitet hatten konnten wir unsere eignen Fotos nehmen.

Selbst meine Fotos die ich für „gut“ befand, fand ich mit klitzekleinen Änderungen viel interessanter. Da das, was ich zum Ausdruck bringen wollte genau im Vordergrund stand.

Der Tag verging wie im null Komma nix. 🙂

Unser Wunsch für Sonntag war, das unser Dozent Fotos von sich mitbringt und jeder genau oder nur diese Fotos bearbeitet wie er es meint. Es war absolut Spannend zu sehen wie wir Teilnehmer die Fotos verändert haben und aus welcher perspektive wir das Foto gesehen haben. Es wurden alle Fotos von den Teilnehmer genezeigt und jeder sagte, wieso er das so verändert hat. Ich sage euch, da kamen einige Wow Effekte. Unser Dozent der seit über 20 Jahren ein renommierter Fotograf in Bielefeld ist, gab uns viele Tipps und Tricks mit auf den Weg und wie er sich entwickelt hat und auch, da viele seiner Kunden sagen, wow was für ein tolles Foto und erdenkt, nein das geht gar nicht. Er gab uns auf den Weg, sich immer weiter zu entwickeln und das die Fotografie immer im Auge des Betrachters liegt. Was sich am Sonntag auch bewahrheitet. Ein Foto und 7 x anders und alle irgendwie besonders.

 

Ich bin froh diesen Kurs belegt zu haben und freue mich für 2018 schon auf Indesign, Photoshop und Ilustrator.

Die Fotos die ich euch hier gezeigt habe, sind nur eine kleine Auswahl an dessen war ich so an dem Samstag fabriziert habe. Sie sind nicht perfekt. Was heißt schon perfekt? Es sind meine ersten Gehversuche mit Lightroom und bekanntlich ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dummerweise habe ich die Fotos nicht auf meinem Stick abgespeichert, sondern nur abfotografiert. Warum auch immer, fragt mich nicht 🙂 

Mich würden eure Erfahrungen mit Lightroom interessieren.

 

Bis bald

eure

 

 


 

 

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 25 times, 1 visits today)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

%d Bloggern gefällt das: