• Kürbiscremesuppe all in one mit Fresubin

    Kürbiscremesuppe all in one mit Fresubin

     

    *Werbung

    Meine Kürbiscremesuppe all in one mit Fresubin ist leicht abweichend von meiner Kürbiscremesuppe die ich euch bereits hier schon vorgestellt hatte.

    Für meine Hokkaido-Kürbiscremesuppe habe ich immer ein Grundrezept, das ich immer etwas verändere.

    Hokkaido-Kürbiscremesuppe (ich habe meine Suppe im Thermomix zubereitet)

    •1 Stück Ingwer (Walnussgroß, geschält in Stücken)

    •50 g Schalotten ( ich habe normale Zwiebeln genommen)

    •20 g Butter

    •400 g Kürbisfleisch ( ich habe einen Hokkaido genommen)

    •100 g Kartoffeln (in Stücken)

    •1/2 TL Paprika edelsüß

    •1/2 TL Curry

    •1 Msp. Cayenne-Pfeffer

    •400 g Wasser

    •1 Gemüsebrühwürfel

    •200 g Sahne oder Milch

    •1/2-1 gest. TL Salz

    •2 Prisen weißer Pfeffer

    •1 Prise Muskat

    Zubereitung

    Ingwerscheiben und Schalotten oder Zwiebeln in den Mixtopf geben , 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spate nach unten schieben.

    Butter zugeben und 3 Min./120 Grad /Stufe 2 dünsten Kürbis und Kartoffeln zugeben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinernPaprika, Curry, Cayenne-Pfeffer, Wasser, Brühwürfel und 100 g Sahne oder Milch zugeben und 15 Min/ 100 Grad/ Stufe 1 garen.

    Salz, Pfeffer, Muskat und die restlichen 1oo g Sahne oder Milch zugeben. 45 Sek./ Stufe 5-9 schrittweise ansteigend pürieren abschmecken und heiß servieren.

    Wenn ich noch Möhren zuhause habe, dann gebe ich auch noch 1-2 Möhren mit in die Suppe. Ich mag sehr gern diesen gemischten Geschmack ohne das der Hokkaido-Kürbis Geschmack dabei verloren geht.

    VARIANTE: Wenn die Suppe fruchtiger sein soll, dann das Wasser ( 100- 200 g) durch die gleiche Menge Orangensaft ersetzen.

    Anstelle von Milch und Sahne habe ich eine Flasche von dem Fresubin Neutral Drink mit dabei gegeben.  Mein Mann war erst skeptisch. Aber beim probieren der Suppe war er begeistert.

    Wer die Trinknahrung von Fresubin noch nicht kennt kann hier sich informieren.

    Elke.Works-Kürbiscremesuppe all in One

    Warum all in one ? Weil ich alles in meine Kürbissuppe gegeben hatte, was der Kühlschrank noch so her gab. Quasi eine Resteverwertung. Es kam noch eine Tomate, Paprika, Lauchzwiebel, Möhre, Kartoffel und etwas gehacktes was übrig war mit hinzu.

    Was für all in one Suppen mögt Ihr gern oder was wie sind eure “Resteverwertungs” Suppen. 

    Ich freue mich auf eure Antworten und Ideen.

    Eure

    elke.works

     

     

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    2 Kommentare

    1. 7. November 2018 / 20:16

      Elke,
      die sieht so lecker aus, da habe ich schon wieder Hunger. Irgendwann komme ich bei dir rum, und esse mich voll 🙂

      • 8. November 2018 / 13:08

        *lach* Maike, wie willst Du das schaffen,
        wenn wir noch nichtmals den Kuchentermin hinbekommen.
        Aber eingeladen bist Du hiermit jeder (fast) Zeit.
        🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: