• Haselnusskuchen ohne Mehl

    Haselnusskuchen ohne Mehl

    Ein Haselnusskuchen ohne Mehl ? Ich konnte mir das jetzt wirklich nicht vorstellen als ich das bei Emmi las. Aber wer nicht probiert…

    ..und ich kann euch sagen, es funktioniert, schmeckt sagenhaft gut. Man sollte nur alles richtig durchlesen und nicht nur die hälfte. Warum ? Naja, das Eischnee hatte ich nicht so richtig eingearbeitet. Geschmacklich war der Haselnusskuchen ohne Mehl dennoch super. Nur eben optisch nicht. Wer in sich in schön ansehen möchte, der schaut mal bei Emmi vorbei.

    DU BENÖTIGST EINE SPRINGFORM MIT 24 CM DURCHMESSER. BEI 26 CM UND GRÖSSER WIRD DER KUCHEN FLACHER.

    • 250 g Haselnüsse gemahlen
    • 250 g Puderzucker fein gesiebt
    • 5 Eier, Größe M 4 Eigelbe; davon 4 Eischnee, 1 Vollei
    • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
    • 1 Prise Salz
    • 1-2 Tüte Kuchenglasur, Zartbitter
    • 1 Handvoll ganze Haselnüsse zum Verzieren

    1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

    2. Jetzt trennst Du 4 Eier in 4 Eigelbe und 4 Eiweiße und gibst das 5. Ei als Vollei zu den 4 Eigelben.

    3. Die gemahlenen Haselnüsse vermengst Du mit dem gesiebtem Puderzucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz in einer Schüssel.

    4. Die 4 Eigelbe mit dem Vollei mit einem Schneebesen kräftig schaumig rühren. Die Eiweiße steif schlagen.

    5. Die schaumig gerührten Eigelbe/Vollei unter die trockene Haselnuss-Masse ziehen und mit einem Rührlöffel kräftig rühren.
    Dabei musst Du den Bizeps etwas beanspruchen, da die Masse schwerfällig wird. Der Handmixer hilft leider nur bedingt, denn die Masse vergräbt sich sehr gerne in den Quirlen. Gleiches gilt beim Schneebesen.

    6. Danach hebst Du den steif geschlagenen Eischnee unter die Nuss-Masse so lange bis diese geschmeidig wird.

    7. Jetzt die Masse in eine gebutterte Springform füllen. Bitte beachte, die Masse geht nicht auf (ist ja kein Backtriebmittel drin), sie wird lediglich durchgebacken, was bedeutet die Füllhöhe in Deiner Springform bleibt. Sprich je größer die Springform, desto flacher Dein Kuchen.

    8. Den Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten für ca. 45 Minuten backen. Bitte den “Stäbchenprobe” machen, mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen und wenn keine Masse daran haftet, dann ist er durch.

    9. Den Kuchen auskühlen lassen und mit dem Schokoladenguß bestreichen und nach Wunsch mit Haselnüssen verzieren.

     

    Wenn Ihr jetzt kein schöneres Kuchenbild bekommt, dann liegt es daran, das ich wohl meine Kuchenform nicht gut genug eingefettet hatte. Beim lösen den Kuchens ist mir ein großer Teil abgebrochen und da hieß es dann flicken. :-(.  

    Geschmeckt hat der Kuchen super und es wird auch nicht das letzte mal sein, das ich diesen Kuchen gebacken habe.

    Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken.

    Herzliche Grüße

     

     

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    4 Kommentare

    1. 21. Februar 2018 / 11:20

      Liebe Elke,
      also ich finde das Kuchenbild ganz schön. Und das Rezept ist sehr gut für uns, da meine Frau kein Mehl verträgt. Danke für das Rezept.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

    2. 22. Februar 2018 / 08:40

      Liebe Elke,
      ich habe auch gerade neulich einen Nusskuchen ganz ohne Mehl gebacken. Hatte mich zuerst auch über dieses Rezept gewundert. Doch der Kuchen ist super lecker geworden. Dein Rezept muss ich unbedingt auch ausprobieren. Werde es gleich abspeichern. Vielen lieben Dank dafür.
      Liebe Grüße,
      Christine

      • 22. Februar 2018 / 10:39

        Liebe Christine,
        wie ist denn dein Rezept. DAs würde mich auch interessieren.
        Lg, Elke

    3. 25. Februar 2018 / 11:50

      Liebe Elke,
      Biskuits funktionieren hervorragend ohne Mehl.

      Mein Standardrezept:
      5 ganze Eier mit 150 g feinem Zucker und einer Prise Bourbonvanille und einer Prise Salz so lange rühren bis die Masse weißlich wird und sich schlängelt, das dauert eine ganze Weile
      anschließend 150 g Haselnüsse ODER Mandeln vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben, nicht mit der Küchenmaschine!
      die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und sofort bei 175 ° C Ober- Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 35- 45 Minuten backen, Stäbchenprobe !
      Der Kuchen kann entweder wie bei Dir mit Schokoglasur überzogen werden oder als auseinander geschnitten werden und mit Früchten und Sahne gefüllt werden.

      viele Grüße Margot

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: