Frühstückswaffeln der anderen Art

Werbung* Ich bin ja absolut der Frühstücks-und Brunch Mensch. Daher sind diese Frückstückswaffeln oder meine der anderen Art oder meine Quarkkeulchen genau das richtige für mich. Morgens nach dem aufstehen kann ich nicht sofort etwas essen. So nach einer Stunde meldet sich dann mein Magen und das war dann perfekt für mich. Ich habe die Frühstückswaffeln vorbereitet und einen Kaffee dabei genossen und mein Magen fing dann an so langsam wach zu werden.

Früher als Kind achtetet meine Mutter immer darauf das ich nicht ohne Frühstück zu Schule ging. Also hieß es erst einmal früh genug aufstehen mich im Bad fertig machen und dann gab es Frühstück. Es musste ich viel sein, nur nüchtern kam ich nicht aus dem Haus. Meine Frühstücksvorlieben waren damals schon sehr merkwürdig. Ja, ich nenne es echt mal merkwürdig. Weil heute… ne…. Tomatenfisch in Soße… heiß geliebt bei mir zum Frühstück eine Zeit. Könnte ich mir heute nicht mehr vorstellen. Aber ein gutes bzw. sehr gutes Brunchen schon. Erst an meinem Geburtstag im Juli waren mein Mann und ich im T-Room in Stukenbrock Frühstücken / Brunchen und auf Sylt liebe ich es bei der Sansibar. Klar gibt es woanders auch ein super Frühstück/Brunch. Das wird beim nächsten Sylt Urlaub ausprobiert.

Jetzt bin ich aber abgeschweift, ” Tomatenfisch in Soße ” oder nur ein Butterbrot mit gekochten Schinken, in der Pflaumenkuchenzeit gab es dann morgens Pflaumenkuchen bei mir. Wie Ihr merkt, kann man mich in keine Kategorie ob süß oder herzhaft einordnen. Ich bin beides. Als ich das Rezept irgendwo im www fand. Fragt mich nicht mehr wo, hatte ich es mir ausgedruckt und ab in mein Ordner. Bei der durchsicht im Ordner, weil ich etwas anderes suchte, fand ich dieses Rezept wieder und dachte. Jau, das probiere ich aus. Aber wo waren nur die Formen abgeblieben. Na, logisch, da wo alle Kuchenformen und Förmchen im Keller in meinem speziellen Regal sind.

 

Rezept für die Frühstückswaffeln

  • 4 Eier
  • 1-2 Bananen
  • 100 g Weizenmehl (man kann aber auch jede andere Mehlsorte nehmen)
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Jogurt ( ich habe den Sky Natur genommen)
  • Den Backofen auf 200 Grad Umluft / oder 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Silionbackformen auf das Backblech oder Gitter stellen.
  • Bananen zerdrücken oder pürieren und mit den Eiern aufschlagen. Übrige Zutaten hinzufügen und vermissen.
  • Den fertigen Teig in die Silikonbackformen geben und in den vorgeheizten Backofen geben und ca . 15 Minuten je nach Herd backen.  Danach habe ich die Waffeln aus der Form gestürzt und noch ein paar Minuten die Waffeln knusprig backen lassen.
  • Wer als Fi`der keine oder nur schwer Bananen verträgt, der gibt etwas Traubenzucker dazu. Ich vertrage Bananen wenn Sie noch etwas grün sind, ansonsten gebe ich dann etwas Traubenzucker dazu und ich würde dann auch nur eine Banane nehmen. Süss genug ist es auf jedenfall.
Drucken
Frühstückswaffeln der anderen Art

Frühstückswaffeln

Gericht Breakfast
Länder & Regionen Deutschland
Backen Frühstückswaffeln
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 8
Elke.Works elke.works

Zutaten

  • 4 Eier
  • 1-2 Bananen
  • 100 g Mehl
  • 200 g Naturjogurt

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 200 Grad Umluft / oder 220 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Silionbackformen auf das Backblech oder Gitter stellen.


    Bananen zerdrücken oder pürieren und mit den Eiern aufschlagen. Übrige Zutaten hinzufügen und vermissen.


    Den fertigen Teig in die Silikonbackformen geben und in den vorgeheizten Backofen geben und ca . 15 Minuten je nach Herd backen.  Danach habe ich die Waffeln aus der Form gestürzt und noch ein paar Minuten die Waffeln knusprig backen lassen.


    Wer als Fi`der keine oder nur schwer Bananen verträgt, der gibt etwas Traubenzucker dazu. Ich vertrage Bananen wenn Sie noch etwas grün sind, ansonsten gebe ich dann etwas Traubenzucker dazu und ich würde dann auch nur eine Banane nehmen. Süss genug ist es auf jedenfall.

Frühstückswaffeln der anderen Art

Guten Appetit wünscht euchelke.works 

 

 

 

Frühstückswaffeln der anderen Art

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
Folge:

5 Kommentare

  1. Katzenfarm
    16. August 2018 / 17:54

    Liebe Elke,
    ich benutze diese Silikonbackformen für Waffel sehr gerne. Das ist so wunderbar unkompliziert.
    Dein Rezept werde ich bestimmt mal nach backen, auch wenn ich bedenken habe, das es mir zu Bananenlastig sein könnte, aber egal.
    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Bettina

    • 17. August 2018 / 11:41

      Liebe Bettina,

      das hatte ich auch erst gedacht. Aber man schmeckt die Bananen hinterher
      gar nicht mehr. Das hatte mich auch gewundert.
      Liebe Grüße, Elke

  2. 16. August 2018 / 20:27

    Hallo Elke,
    gleich heute ausprobiert und sie waren so lecker. Nur habe ich sie im Waffeleisen gemacht, gut gelungen!
    Liebe Grüße Caro

  3. 17. August 2018 / 21:13

    Liebe Elke,
    danke für dein Rezept! Bestimmt lecker deine Waffeln, probier ich, J mit etwas Fantasie lässt sich mit FI leben, nicht? Bei mir gehen 2g Fructose pro Mahlzeit, habs gerade mal überschlagen, mit den Bananen in den Waffeln kommt das hin (ich nehme an, Rezept ist für 4 Personen?) Die fructosefreien Süßigkeiten die man kaufen kann sind sooo teuer … dabei geht es auch einfach, lecker und kostengünstig…
    Liebe Grüße
    Bettina

  4. 23. August 2018 / 08:19

    Hallo Elke,

    wir haben das Rezept gestern ausprobiert. Die Waffeln sind super lecker! Die Kinder haben sie regelrecht verschlungen. Ich denke das wird jetzt unser neues Sonntagsfrühstück.

    LG
    Juliane und Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: