Bloggen

Fotoshooting im Regen | Elke zickt rum

Fotoshooting im Regen | Elke zickt rum
Ja genau, ich war zickig. Wenn ich eines nicht haben kann, dann Regen. Ok, Regen wird benötigt und unser Garten hat sich daran erfreut. Der Rasen sieht wieder nach Rasen aus. Aber bitte doch nicht den ganzen Tag ohne Pause. Also nein, das geht nun wirklich nicht.
 Am Freitagmorgen bin ich NASS im Büro angekommen und es hörte nicht eine Minute auf zu Regnen. Also auch wieder vom Büro hoch zum Parkplatz und nass. Na super dachte ich….hoffentlich wird das morgen nicht so sein. Der Wetterdienst im Radio versprach das es am Samstag trockner sein sollte. Aha, gute Nachrichten, dachte ich so. Ich bin ja Optimist. Das Glas ist bei mir ja auch halbvoll.
Morgens hatte ich nach einer bescheiden beschissenen Nacht verschlafen, so das Andrea und ich erst um 11:15 Uhr uns auf den Weg machen konnten.
Bis dahin war es noch trocken. Super ! …und genau ab da fing es an zu Regnen. Alles was ich mir so schön ausgedacht hatte. Nichts, aber auch wirklich fast nichts konnte umgesetzt werden. Na etwas schon, aber nur weil Andrea ein gutes Auge und einen großen Schirm hat.
Andrea, Dir mir noch etwas über Belichtungszeit, ISO und etc. beibringen sollte. Also Learning bei doing. Ha, aber bitte nicht bei so einem Wetter, wo ich meine Kamera verfluchte. Wirklich ! Ne, das war nicht mein Tag. Warum die paar Stunden trotzdem schön waren lag an Andrea.  Ok.. und beim nächsten Mal im RAW.
Zwischendurch meinte der Regen, etwas seichter werden zu wollen und wir nutzen die Gunst der Minuten und übten. Super ! Das erste Bild von Andrea ist mir gelungen und als ich dann mit div. Einstellungen arbeitete. Ups ! *lach* Da musste Andrea ganz viel Springen.  Ok, wir zählten dann anders und ich finde, ich habe doch noch ein paar schöne Fotos hinbekommen.
…und hier sieht man auch genau. Die Proportionen stimmen. Ich weiss ehrlich gar nicht, warum ich die Kamera so weit nah links gehalten habe. Der Sprungradius war gar nicht so weit. Beim nächsten mal… Oder dachte ich.. Andrea springt mir weg. Na eines weiss ich, die Übung bringt es und Spaß hatten wir.  Sieht man doch ..oder ?
Der Ravensberger Park in Bielefeld ist sehr schön. Wir kommen wieder…. keine Frage. Aber dann wenn es trocken ist und etwas die Sonne uns anlacht. Voller Sonnenschein geht ja auch nicht. Das habe ich inzwischen gelernt.
Den Unterschied bei den Einstellungen seht Ihr ja… ähm ja, da sage ich jetzt mal nichts zu. Ich sehe den Unterschied…. Welche Einstellung das war…. Fragt Andrea…
Mir gefällt es zumindest.
Und warum ich noch zickig war.  Meine Kamera und ich sind uns nicht einig. Ob es die Kamera gibt, die ich gern hätte, bzw. so einzustellen ist, wie ich es gern hätte. Ich weiß es nicht. Ich schwanke zwischen einer Sony A68 und einer Sony Alpha6300. Ja, zwei komplett unterschiedliche Kameras. Aber ich habe noch etwas Zeit um mich zu entscheiden. Bis Weihnachten sind es noch ca 131 Tage und bis dahin, werden You Tube und Co meine Begleiter zum Recherchieren werden.

Ich hoffe es hat euch dennoch gefallen.

Dieses mal kurz und knapp von mir.
Eure

Print Friendly and PDF

 

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 10 times, 1 visits today)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*