• Endlich …. Friday-Flowerday mit weissen Tulpen

    Endlich …. Friday-Flowerday mit weissen Tulpen

    Letzte Woche schon wollte ich so gern weiße Tulpen für unsere Wohnung haben. Aber da waren ja alle schon weg. Ja, schlicht und einfach weg. Was ich dann genommen habe, das könnt Ihr hier nachlesen.

    Beim Einkaufen in dieser Woche…. ich war mit meinen Gedanken noch ganz woanders und übersah die Tulpen fast. In Kopf klopfte es an “ Elke da sind weisse Tulpen “ Aber ich war so mit meinem Einkaufszettel beschäftigt, das ich es fast ignorierte. Im letzten Moment, bevor ich aus dem Geschäft hinausgehen wollte, sah ich sie. Weisse TULPEN !!! Ratz fatz kaufte ich dieses eine Bund vorhandene weisse Tulpen.

    Elke.Works-Friday-Flowerday-Tulpen

    Gedanken zum Friday-Flowerday

    Was als Blogparade zum vernetzen für mich in 2017 anfing, ist für mich heute ein Seelenheil. Im Garten bin ich ja bedingt der Blühblumenfan. Obwohl es bei uns im Garten ein Beet gibt, welches ich als „Letzte Chance “ Beet genannt habe. Um die zwei Apfelbäume hatte mein Schwiegervater damals ein Beet angelegt und über die „Jahrzehnte hinweg, wurde es das „Letzte Chance“ Beet. Hier pflanze ich alles hin, was irgendwie aussah, das es in den anderen Beeten nicht mehr gedeihen wollte. Dort ist wirklich alles bunt und es gefällt mir gut. Sogar sehr gut. Alle anderen Beet sind mehr die Grünpflanzen Beete. Wir haben letztes Jahr ein Teil mit Lavakies bedeckt. Dieses Jahr sollte es so weitergehen. Aber wie das so bei mir ist. Wenn ich so durch unseren Garten gehe, dann kommen viele Gedanken und Ideen. So wird jetzt das Beet an der Ecke im Frühjahr mit Farnen und Pampasgras bepflanzt.

    Viele Kübel mit Blühpflanzen wird es auch wieder geben und noch ein paar mehr. Das Projekt Lavakies ist auf den Herbst verschoben. Weil ich noch am überlegen bin, wie ich das Stück Beet direkt am Haus gestalten möchte. Zur Zeit ist dort Rindermulch. Wahrscheinlich lasse ich es erst noch so und stelle dort wieder meine Rhododendron Kübel hin. Sie haben letztes Jahr so gut dort geblüht. Da das Dach sie auch schützt und die Morgensonne für die Pflanzen wohl genau das richtige ist.

    Elke.Works-Friday-Flowerday-Tulpen
    Frieda fand die Blumen auch sehr schön

    2017 als die die tolle Blogparade vom Holunderblütchen durch eine Bloggerin fand, lass ich als stille Leserin. Dann irgendwie packte es mich und ich fand meine Liebe wieder zu Blumensträußen. Nur zu dumm, ich hatte gerade mal 2 Blumenvasen. Über die Jahre hinweg hatte ich alle Blumenvasen entsorgt, die mir nicht mehr gefielen. Durch die Inspirationen begann ich mit einigen DIY Projekten. Leere Gläser hatten jetzt nicht mehr den Status “ Altglas“. Ich fing an, Vasen zu umstricken. Tja, und ich fing nach 29 Jahren wieder an zu stricken. Ich bemalte Gläser und kaufte schöne Vasen. Ich freue mich schon, wenn wir endlich die zusätzlichen Regale im Keller kaufen und ich ein Regal bzw. 1-2 Fächer für meine Vasen habe. Den ich möchte noch so gern einige gesammelte Gläser mit einem DIY verschönern.

    2018

    Im Sommer 2018 hatte ich etwas pausiert. Aber nur, weil ich darauf wartete, das meine genähten Samen anfangen zu Blühen. Tja, das war aber ein Satz mit X. NIX….. Dieses Jahr halte ich mich dann mal an das was auf den Tüten steht. Erst einmal in einem Topf anziehen und dann nach draussen setzten. Gladiolen soll es auch geben. Seit also gespannt.

    Elke.Works-Friday-Flowerday-Tulpen

    2019 soll es hier auch etwas persönlicher werden. Andrea und ich hatten in 2018 ein ernstes Gespräch, da ging es auch darum, das Ihr gar nicht so wirklich wisst wer ich bin oder wie ich bin. Seit also gespannt. Ich freue mich auf euch und auch zu sehen, welche Blumen Ihr diesen Freitag so hattet. Ich schaue regelmäßig bei anderen Bloggern vorbei und freue mich immer wieder über neue Ideen.

    Bis bald, eure

    Elke.Works





    Verlinkt mit: Niwobo

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    3 Kommentare

    1. 25. Januar 2019 / 12:56

      Deine Tulpen sind wunderschön, sehen wirklich toll aus… Deine Katze ist auch ganz zauberhaft. Dein Text ist spannend, freu mich mehr zu erfahren. Ich freu mich auf 2019…

    2. 25. Januar 2019 / 14:07

      Ich habe so gerne dein Post gelesen. Deine Garten war vor meinen Augen, besonders „Letztes Chance“ Beet. Schöne Fotos und die Katze schein auch verliebt in Tulpen. Liebe Grüße, Simona

    3. 3. Februar 2019 / 18:47

      Weiße Tulpen sind einfach wunderschön liebe Elke,
      und Du hättest sie fast übersehen… tststs.
      So ein kunterbuntes Beet gibt es hier nicht, hört sich aber eigentlich sehr gut an.
      Den Blumen noch eine zweite Chance geben, why not.
      Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
      Nicole

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: