• DIY | Meine Tasche mit meiner Tasche in der Tasche

    DIY | Meine Tasche mit meiner Tasche in der Tasche

     

    Endlich habe ich es mal wieder geschafft beim Creadienstag mitzumachen und dieses mal mit einer Tasche. 

    Ihr habt richtig gelesen, meine Tasche. Diese Tasche habe ich vor ca 2 Monaten genäht. Ganz ohne Schnittmuster, so aus dem Bauch heraus mit diversen kleinen Raffinessen, das man den Reissverschluss nicht so sieht. Aber leider wurde die Tasche zu groß. Viel zu lang und mein Henkel auch zu lang. Die Tasche zu kürzen wäre in 1-2 Stunden fertig gewesen. Aber es kam das schöne Wetter und da bin ich doch lieber im Garten draussen. Außerdem ist mein Näh- und Bastelzimmer unter dem Dach und wenn es draussen so richtig warm ist, dann ist es oben eine wie eine kleine Sauna.

    Letzten Dienstag fing ja auch mein Nähkurs wieder an. Endlich habe ich  dann meine Bluse am Kragen fertig gestellt. Er klappte immer noch oben und ich war mir nicht so sicher, wo ich am Kragen entlang nähen sollte. Weil ich ja kein Nähprofi bin.

    Der Kragen der Bluse war fertig und dann ging es an die Tasche. Den Innenboden auftrennen und abschneiden und dann das äussere auch und alles wieder schön vernähen.

    Da ich aber nicht so gern in meiner Tasche suche habe ich aus meinem Kork den ich noch hatte, eine Tasche für in die Tasche genäht. Dort kommt bei mir immer der Kleinkram rein.  Ich mag es wirklich nicht, die ganze Tasche nach Tempotaschentüchern, meinem Brillentuch, meinen Schlüssel etc. abzusuchen. Ich finde es praktischer und außerdem sieht es doch schöner aus, wenn ich dann in der kleinen Tasche suche.

    Tasche in Tasche

    Der Stoff ist etwas dicker, ich weiss gar nicht wie ich euch das Material beschreiben soll. So ähnlich wie Softshell, nur weicher. Innen habe habe einen festen schlichten abwaschbaren Stoff. Meinen Stoff habe ich von der Stoffmanufaktur in Hövelhof und ich habe mich gleich darin verliebt als Alice auf Instagram eine Tasche auf Instagram damit postete. Da Hövelhof gleich bei mir um die Ecke ist, fuhr ich Ruckzuck dort hin. Auf Alices Empfehlung nahm ich ca 80 cm vom Stoff, falls ich auch noch die Henkel für Tasche daraus nähen wollte. Hatte ich auch erst vor, aber entschied mich dann um und nahm einen Gurt. Jetzt habe ich noch etwas über und kann mir eine kleine Kosmetiktasche noch daraus nähen.

    Tasche

    Etwas ärgert mich meine Schusseligkeit schon. Hätte ich mir Gedanken über die Größe gemacht, dann hätte ich noch mehr Stoff übrig und hätte nicht, das was wirklich zu lang war, einfach abschneiden müssen und dann leider in den Papierkorb zu werfen. Aber man lernt ja dazu.

    Ich hoffe euch gefällt meine Tasche auch und freue mich auf eure Tipps und Tricks.

    Eure

     

    Velke.works

    Verlinkt mit:

    Dienstagdinge,  

    Handmadeonthuesday

    SewingTini

    Tasche und Täschchen

     

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: