• Der beste Coach | Ich selbst und…

    Der beste Coach | Ich selbst und…

    #Werbung.  Fast einen Monat teste ich nun die Uhr von Withingsich bin noch genau so begeistert wie am ersten Tag. Als ich diese Uhr bekam, war ich von dem Design sehr beindruckt. Schlicht, gut lesbar und nicht so klobig, im Gegenteil .  Bis dato hatte ich immer bei div. Menschen Ärmbänder gesehen, die ich ziemlich klobig fand und auch nicht gerade mich animierten, es vom Design täglich oder fast täglich zu tragen. Von dieser Uhr war ich hin und weg.

    Die Beschreibung und das einrichten, sehr leicht und verständlich.

    Ich bin ein Bewegungsmensch und bin froh, das ich in der Firma keinen Fahrstuhl habe. Nicht immer, aber zu 90%. An den Tagen, wo meine Migräne meinen Tag bestimmt, da wünschte ich ihn schon herbei. Also kann es sein, das ich von meinem Büro im 1 Stock in den Keller gehe zu einem Kollegen und dann in die dritte Etage um dort weiteres zu klären. Da kommen dann schon einige Schritte zusammen, wieviel es aber nun letztendlich sind, das wusste ich nie. Ich hatte nur einmal gehört, das man versuchen sollte 7000 Schritte pro Tag zu gehen. Aber wieviel sind 7000 Schritte. Das wusste ich nicht. Um so sprachloser war ich dann doch, als ich meine Uhr am ersten Tag in der Firma trug. Wow, allein 3000 Schritte in der Firma, oder von zuhause, vom Parkplatz in der Firma und dann im Büro und nach Hause, da komme ich schon locker auf 4000 Schritte. Ich war und bin immer noch erstaunt und es motiviert mich immer etwas mehr, obwohl mir das motivieren für mich selbst, nicht so schwer fällt.

    Gut 7000 Schritte im Durschschnitt sind bei mir normal. Wenn dann noch mein Nordic Walken dazukommt, dann komme ich auf gut 14.000 Schritte pro Tag.

    Mein Schlafverhalten habe ich nur 2 x getestet. Ich weiss ja, das ich schlecht schlafe und auch nicht durchschlafe und sehr oft, daher auf zu wenig Schlaf komme. Aber das hat andere Ursachen. Daher setze ich die Uhr Nachts auch ab, aber auch aus dem Grund heraus, das ich Nachts keinen Schmuck trage. Normalerweise komme ich nach der Arbeit nach Hause und lege meinen kompletten Schmuck ab, das war schon eine kleine Überwindung und Gewöhnung, auch die Uhr nicht abzulegen. Das wäre schlecht, sonst würde sie ja meine Schritte nicht zählen können.

    Die Synchronisierung läuft ohne Probleme und ich habe doch auch schon einen Level erreicht. Jey !! Das motiviert natürlich etwas dazu. 🙂 🙂 🙂

    Mein Fahrradfahren wurde leider nicht aufgenommen. Aber das liegt an mir, es gibt noch soviel schöne Einstellungen an der Uhr, die ich noch nach und nach austesten möchte.

    Dazu werde ich euch dann in einem anderen Post berichten.

     

    Machen Sie sich fit mit einem Tracker, der mehr als nur intelligent ist

    Aktivitätstracking hilft Ihnen dabei, sich mehr zu bewegen, besser zu schlafen und Ihr allgemeines Wohlbefinden zu erhöhen – immer vorausgesetzt, Ihr Tracker bremst Sie beim Nachverfolgen Ihrer Aktivitäten nicht aus. Wir haben Activité Steel als zuverlässigen und unkomplizierten Begleiter auf allen Wegabschnitten des täglichen Lebens konzipiert. Laufen und rennen, schwimmen und tanzen Sie bis tief in die Nacht hinein — ganz ohne Telefon. Vergessen Sie Ladekabel und Buttons — Activité Steel trackt all Ihre Aktivitäten automatisch mit unserer patentierten Connected Movement™ Technologie, synchronisiert die Informationen mit Ihrer App und präsentiert Ihnen fundierte Messdaten, individuell zugeschnittenes Coaching und mehr. Kurz: unsere Definition einer intelligenten Uhr.

    Wissen ist Macht

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: