• Für mich könnte jeder Tag ein Suppentag sein…. Gyrossuppe

    Für mich könnte jeder Tag ein Suppentag sein…. Gyrossuppe

    Ja, das stimmt wirklich, für mich könnte jeder Tag ein Suppentag sein. Ich bin ja der absolute Suppenkasper, aber das hatte ich euch ja schon erzählt. Nur wenn ich wirklich jeden Tag Suppen essen würde, ich glaube nach einer gewissen Zeit würde es mir bestimmt irgendwann auch nicht mehr schmecken.

    Mein Mann der ja nicht der Suppenfreak ist hat mir aber versprochen, einmal die Woche Suppe mitzuessen. 🙂 Ich habe ihm diverse Rezepte vorgelesen und es kam mehr “ das kannst Du mal ausprobieren“ als ich gehofft hatte.

    Daher gab es letzte Woche bei uns die Gyrossuppe. Anstelle dem Schweinefleisch habe ich Putenfleisch genommen. Nicht das wir kein Schweinefleisch mögen würden, aber es ist mir jetzt schon ein paar mal passiert, das es am nächsten Tag dann irgendwie zäh schmeckte.

    Ich bereite die Suppe immer am Vorabend vor, damit diese dann über Nacht gut durchziehen kann.

    Nach und nach werde ich euch meine von meinem Mann ausgewählten Suppenrezepte vorstellen. Das Rad kann ich nicht neu erfinden. Aber vielleicht denkt der eine oder andere: “ Die Suppe könnte ich auch mal wieder kochen“ Laßt es mich wissen. Ich würde mich freuen. Vielleicht habt Ihr die Suppe nach meinem Rezept gekocht oder abgewandelt. Ich freue mich jedenfalls immer über neue Ideen.

    Gyrossuppe

    Zutaten

    • 1 Gemüsezwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 rote Paprikaschoten
    • 100 g getrocknete Tomaten
    • 50 g entsteinte, schwarze Oliven
    • 750 g Schweineschnitzel oder Puten- oder Hähnchenschnitzel
    • Salz
    • frisch gemahlener Pfeffer
    • 1 EL Gyros-Gewürz
    • 3 EL Speiseöl zb. Olivenöl
    • 2 EL Tomatenmark
    • 1 Liter Brühe
    • 1 Becher Creme fraiche
    • 200 g Sahneschmelzkäse
    • 100 g Fetakäse

    Vorbereiten

    Gemüsezwiebel und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden.

    Paprikaschoten putzen und in 1 cm große Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten ind ½ cm große Stücke schneiden. Oliven fein zerkleinern.

    Zubereiten

    Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Gyros-Gewürz würzen. Die Hälfte Öl bei mittlerer Hitze in einem breiten Topf erhitzen. Fleischstreifen in 2 Portionen anbraten, so dass die Fleischstreifen eine schöne Farbe erhalten. Tomatenmark kurz mit anrösten. Dann Paprika- Zwiebel – Knoblauchwürfel und Tomatenstücke zugeben und mit Brühe auffüllen. Alles einmal aufkochen. Oliven, Creme fraiche und Schmelzkäse unterrühren und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

    Suppe mit den Gewürzen nochmals abschmecken. Mit gewürfeltem Fetakäse und gehacktem Thymian servieren. 

    Elke.Works-Gyrossuppe
    5 von 1 Bewertung
    Drucken

    Gyrossuppe

    Gericht Suppe
    Portionen 4
    Elke Voß | Elke Voß |Elke.Works

    Zutaten

    • 1 Gemüsezwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 rote Paprika
    • 100 g getrocknete Tomaten
    • 750 g Schweine/Hähnchen oder Putenfleisch
    • Salz
    • frisch gemahlener Pfeffer
    • ca 1 EL Thymian
    • 1 EL Gyrosgewürz
    • 3 EL Speiseöl zb. Olivenöl
    • 2 EL Tomatenmark
    • 1 Liter Brühe
    • 1 Becher Creme fraiche
    • 100 g Sahneschmelzkäse
    • 100 g Fetakäse

    Zubereitung

    1. Vorbereiten

    Gemüsezwiebel und Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Paprikaschoten putzen und in 1 cm große Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten ind ½ cm große Stücke schneiden. Oliven fein zerkleinern.

    1. Zubereiten

    Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Gyros-Gewürz würzen. Die Hälfte Öl bei mittlerer Hitze in einem breiten Topf erhitzen. Fleischstreifen in 2 Portionen anbraten, so dass die Fleischstreifen eine schöne Farbe erhalten. Tomatenmark kurz mit anrösten. Dann Paprika- Zwiebel – Knoblauchwürfel und Tomatenstücke zugeben und mit Brühe auffüllen. Alles einmal aufkochen. Oliven, Creme fraiche und Schmelzkäse unterrühren und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

    Suppe mit den Gewürzen nochmals abschmecken. Mit gewürfeltem Fetakäse und gehacktem Thymian servieren.

    Ich wünsche euch einen guten Appetit

    eure

    Elke.Works

    Verlinkt mit dem Sonntagsglück

    Print Friendly, PDF & Email
    Ich freue mich, wenn ihr meinen Artikel teilt:
    Folge:

    3 Kommentare

    1. 17. Februar 2019 / 17:47

      Liebe Elke,

      das Suppenrezept hört sich richtig lecker an, Gyros mit Reis essen wir auch sehr gerne, als Suppe hatte ich es noch nicht, wird aber demnächst ganz bestimmt ausprobiert. Danke für das tolle Rezept.

      Liebe Grüße, Burgi

    2. 10. März 2019 / 17:34


      Liebe Elke!

      Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe es mir gespeichert und werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.
      Derzeit esse ich unglaublich gerne selbstgemachte Suppen und bin immer auf der Suche nach neuer Inspiration.

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend!

      Liebe Grüße,
      Natascha

      • 11. März 2019 / 19:24

        Liebe Natascha,

        diese Woche werde ich noch die Oetker Suppe nachkochen 🙂 und …. die ist so lecker.

        Ich hoffe wir sehen uns bald wieder

        Liebe Grüße
        Elke

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: