Allgemein DIY

#Rums – Ich und mein neues T-Shirt

25. Januar 2018

Vor Weihnachten hatte ich schon den Schnitt. Aber die Weihnachtszeit war so hektisch, das ich bis auf eine Tasche aus Kork nichts weiter genäht hatte. Selbst das angefangene Sofakissen liegt noch da. Versprochen… am Wochende nähe ich es zu Ende. Den schliesslich muss meine neue Overlock ja eingeweiht werden. *hüstel*  Ich habe noch gar nichts eingefädelt. Aber der Mann will mir zu Seite stehen und gemeinsam bekommen wir das schon hin. Also habe ich mich dann gleich im Januar, nachdem mein Nähclub wieder anfing und ich meine Virusinfektion so einigermaßen los bin angefangen zu nähen. Kissen angefangen hin oder her. Es kribbelte mich in Fingern. Ich wollte dieses schöne T-Shirt nähen und wer mich kennt, der weiss, wenn ich einen neuen Schnitt habe, da habe ich so mit der Vorstellungskraft so meine Probleme. Aber das habe ich so im allgemeinen ausser beim einrichten der Wohnung oder im allgemeinen in Räumen. Das kann ich gut. Ein kleiner Schupps und ich weiss wie ich es machen nähen, basteln etc.muss. Und nach 6 Wochen Nähpause war für mich Anfängerin, gefühlt irgendwie alle Kenntnisse weg. Es war aber nur ein kurzes gefühlt. Nachdem ich mir den Stoff ausgesucht hatte. Für dieses T-Shirt war lt. der Anleitung eigentlich ein dickerer vorgesehen. Da es aber bei uns im Büro immer so warm ist, habe ich mich für diesen kuschligen aber nicht zu dicken Jerseystoff entschieden. Der Kragen sollte lt. Nähanleitung vom T-Shirt ein runder sein und nicht so ein kleines Stehbündchen. Mir gefiel es aber so besser, als bekam mein T-Shirt dieses Bündchen und ich habe auch endlich mal nicht vergessen mein Log mit anzunähen. 🙂 

Mein Mann hat sich dann heute bei Wind und Sturm geopfert  🙂 und hat die Fotos gemacht. Er war schon ziemlich genervt. Für drinnen war es nach der Arbeit schon zu Dunkel und draussen auf dem Balkon wütete der Wind und das nicht zu knapp. Letztendlich nach vielen vielen Versuchen haben wir dann aufgegeben und ich musste das nehmen was so einigermassen gut anzusehen ist. Bin ich froh, wenn es draussen wieder länger hell ist. Mich nervt das ganz schön und dann hat sich auch noch ein fieser Pickel eingeschlichen, der sich auch irgendwie nicht abdecken lassen wollte. Klar es gibt die Fotobearbeitung, aber dafür blieb mir heute nicht die Zeit, weil es danach gleich noch zum Nordic Walken ging. Danach noch schnell ein kurzes Abendbrot kochen und ich wollte doch so gern diesen Artikel, bzw, euch mein neues T-Shirt vorstellen. Es ist schlicht. Aber so mag ich es am liebsten, da ich gern als Schnickschnack eine Kette trage oder ein Tuch,  Loop etc. Ich hoffe ich kann euch bald meine neue Bluse vorstellen. Aber mein Schnittmuster was ich bestellt habe, ist noch nicht da. Dieses Schnittmuster habe ich von meiner Nähkollegin bekommen. Daher weiss ich auch nicht, woher es ist. 

Habt einen schönen Tag

eure 

 

Hier mache ich mit: RUMS, Creadienstag

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 518 times, 1 visits today)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*