Backen

Blogparade #sonntagsglück No.2 mit Waffelkekse aus dem Waffeleisen

14. Januar 2018

 

Guten Morgen 🙂 Ich hoffe Ihr genießt den sonnigen Sonntag. Wo ist nur die Zeit geblieben. Das zweite Sonntagsglück in diesem Jahr schon, aber ich freue mich immer darauf.  Bei fängt die Sonne so langsam an zu scheinen und damit wir nachher nach unserem Spaziergang etwas schönes zum Kaffee haben, habe ich nach dem Frühstück diese Waffelkekse aus dem Waffeleisen gebacken. Plätzchen gab es dieses Jahr nicht zu Weihnachten, dafür hole ich das jetzt mit diversen Rezepten nach. Ich genieße es, morgens ganz in Ruhe etwas zu backen. In der Woche nach der Arbeit, da fehlt mir wirklich die Motivation. Ich hatte dieses Rezept schon lange auf meiner ToDo Backliste. Aber wie das so ist, dann ist dies dann ist das und letzte Woche Sonntag gab es etwas anderes und dann kam mein Virusinfekt noch dazu, der noch nicht ganz weg ist, aber es braucht seine Zeit. Also gab es heute “ Waffelkekse aus dem Waffeleisen“ und wer heute noch nichts gebacken hat, der hat jetzt ein leckeres und schnelles Rezept. Mein Mann ist begeistert. 

Hier folgt das Rezept

Zutaten

  • 250 g Mehl ( ich habe 125 gr Weizenmehl und 125 gr. Dinkelmehl genommen)
  • 3 EL gemahlene Mandeln
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker

folgende Zutaten können nach Geschmack zugefügt werden

  • 1-2 Tropfen Orangenöl
  • 1 EL Weihnachtsgewürz
  • Ingwer
  • Zimt
  • Kakaopulver
  • Zimt/ Zucker kann man gut als Topping verwenden

 

Zubereitung

Alle Zutaten aus der zu einem glatten und festen Teig kneten. Wer die Waffelkekse variieren möchte, der nimmt noch etwas von der Liste der zusätzlichen Zutaten. Sollte der Teig nicht so fest sein, das Ihr Kugeln daraus formen könnten, dann bitte noch ca. 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank stellen. 

Aus dem festen Teig dann kleine feste Kugeln formen. Meine  waren zwischen 2-4 cm groß. 

Mit genügend Abstand die einzelnen Kugeln und ins leicht gefettete Waffeleisen setzten (Herzchen-Form)

( nicht einrasten lassen)

Die Waffelkekse werden wie normale Waffeln gebacken. Zwischendurch habe ich immer mal nach der Bräunung nachgesehen. Ich habe ein älteres Waffeleisen und ich glaube so nach jeweiliger Kugelgröße waren es 2-4 Minuten. Das müsst ihr selbst mal austesten. 

Lasst es euch schmecken

 

Print Friendly, PDF & Email
(Visited 66 times, 1 visits today)

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Zuckerbrotliebe 14. Januar 2018 at 14:01

    Die Waffelkekse sind auch eines unserer liebsten Kekse. Hab noch ein schönes Restwochende. Lieben Gruß aus meiner Küche Jennifer von http://www.zuckerbrotliebe.de

    • Reply elke.works 14. Januar 2018 at 19:24

      Hallo Jennifer,

      bei uns werden Sie jetzt auch die Lieblingskekse. Ich muss nur noch eine Variante finden, die besser für meine Fructoseintoleranz
      geeignet ist. Ganz ohne Zucker schmeckt nicht. Aber bei nächsten mal versuche ich es mit Reissirup. Das vertrage ich und ausserdem
      möchte ich auch meine Ernähnärung mehr auf Low-Carb und Vegan umstellen.

      Dir auch ein schönes Restwochenende.

      In deiner Küche wäre ich auch mal gern. Da sieht es so lecker aus. Ich werde jetzt öfters vorbeikommen.

      Lg, Elke

  • Reply Claudia Wolf 15. Januar 2018 at 07:02

    Mmmm…. Die sehen aber lecker aus!! Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Reply Sunnyside-of-life 15. Januar 2018 at 09:49

    Hey liebe Elke!

    Von Waffelkeksen habe ich bisher noch nie was gehört.
    Aber das Rezept ist ja easy und die Zubereitung sowieso.
    Mir persönlich würde das Grundrezept völlig ausreichen, ohne weiteren „schnick-schnack“.
    Vielen Dank für den leckeren Tipp. Ich glaube, ich werde mir dieses Jahr ein Waffeleisen zulegen!
    Oder mir das Gußeiserne von meinem Papa ausleihen 😉

    Liebe Grüße,
    Natascha

    • Reply elke.works 19. Januar 2018 at 07:07

      Liebe Natascha, ich bis dahin auch noch nicht. Bis ich das im Internet las. Ich war begeistert.
      Vor allem so schön schnell.
      Liebe Grüße, Elke

    Leave a Reply

    *